kostenfreies Herbstferienangebot: Gedenkstättenfahrt nach Berlin & Polen

Veröffentlicht unter Fortbildungen, Freizeit, KJB Landkreis, Kultur, Termine | Kommentare deaktiviert für kostenfreies Herbstferienangebot: Gedenkstättenfahrt nach Berlin & Polen

“Krieg – stell dir vor, er wäre hier” – Theaterstück in Rittmarshausen am 20.09.

Veröffentlicht unter Allgemein, Freizeit, Gleichen, Kultur, Migration, Termine | Kommentare deaktiviert für “Krieg – stell dir vor, er wäre hier” – Theaterstück in Rittmarshausen am 20.09.

***Nur im Harz*** Workshop-Reihe für Juleica!

Nur im Harz: Workshop-Reihe für Juleica!

Das Modellprojekt Respekt für Vielfalt und Peter Dzimalle von der Partnerschaft für Demokratie in Osterode haben vier interessante und spannende Workshops für euch im Harz organisiert. Egal, ob ihr gerade eure Juleica macht, auffrischen wollt oder euch die Themen einfach so interessieren – meldet euch für die Workshops an bei

Peter Dzimalle: dzimalle@landkreisgoettingen.de oder Tel.: 05522 960 47 50

Die Workshops sind kostenfrei. Wenn du noch fragen hast, melde dich bei uns:

Mara: abdula@landkreisgoettingen.de

Lea: fischer.l@landkreisgoettingen.de

Moritz: keppler@landkreisgoettingen.de

 

„Spast zu sagen ist schwul“ –Wo ist das Problem?

Für sich selbst und andere einstehen ist manchmal leichter gesagt als getan. Was ist Diskriminierung, welche Formen gibt es und wer diskriminiert hier eigentlich wen? Eure Freizeit soll ein Ort sein, an dem ihr euch wohlfühlen könnt, wie ihr das wollt. Welche Sprüche nerven euch und gehen dar nicht? Wie wollt ihr miteinander umgehen? Diesen und weiteren Fragen gehen wir im Workshop auf den Grund.

Freitag, 03.08.2018 von 16:30 – 20:00 Uhr im Jugendraum Lasfeld Krumme Wanne 7, 37520 Osterode

 

„So kommst du hier nicht rein!“ Umgang mit rechten Sprüchen und Codes

Fast alles kann ein Symbol sein – welche Symbole sind eigentlich rechts? Was bedeutet das? Und was heißt das für Jugendräume und Veranstaltungen? Extrem rechte Symbole und rassistische Codes dienen dem Erkennen Gleichgesinnter und der Einschüchterung anderer. Manche sind bekannt, Hakenkreuz, Hitlergruß und NSDAP kennen die meisten – doch welche weiteren Symbole gibt es? Wie kann ich reagieren? Wie muss ich reagieren?

Wir machen mit euch einen Crash-Kurs zu den verbreitesten Symbolen und Codes: wo kommen sie her, was sagen sie aus, wie damit umgehen?

Freitag, 17.08.2018 von 16:30 – 20:00 Uhr im Jugendzentrum Jibs Jugendherbergstr. 5a, 37441 Bad Sachsa

Quelle: https://openclipart.org/detail/102745/smash-fascism

Zickige Jungs und starke Mädchen? Eine Gender-Waschanlage

Du meinst, Geschlecht spielt heutzutage gar keine Rolle mehr? Dann komm erst recht vorbei zu unserer Gender-waschanlage. Hier werden Klischees und Vorurteile von ,schlecht einparkenden Frauen´ und ,nicht zuhörenden Männern´ auf den Kopf gestellt. Wir werden uns spielerisch darüber bewusst, welche Bedeutung Geschlecht in Sprache, Körper, Beziehungen, Arbeitswelt und vielem mehr hat und an welchen Stellen das viele Vor- und Nachteile haben kann. Welche Rolle spielt es, ob du weiblich, männlich, oder trans* bist? Wir freuen und auf eure Antworten. All genders welcome!

Freitag, 28.09.2018 von 16:30 – 20:00 Uhr im Café Amadeus Ritscher Str. 2, 37431 Bad Lauterberg

 

Inside the Outgroup oder: Wie funktioniert eigentlich Diskriminierung?

„Die, die kommen, sind immer die richtigen!“ Diesen Satz kennen wir wohl alle aus unserer Jugendarbeit, wenn es darum geht Aktionen zu planen. Aber wer kommt eigentlich nicht? Und warum? Wer bekommt in der Gruppe besonders oft Sprüche ab? Wer wird in unserer Gesellschaft besonders häufig diskriminiert? Ist das alles nur ,halb so wild´? Bei diesem Workshop lernt ihr, wie ihr Ausgrenzung und Diskriminierung erkennt und dagegen vorgehen könnt. Dazu braucht ihr keine besonderen Vorkenntnisse. Wir freuen und auf euch.

Freitag, 26.10.2018 von 16:30 – 20:00 Uhr im Jugendzentrum im Park Domeyerweg 1, 37412 Herzberg

Veröffentlicht unter Allgemein, Gender, Herzberg, Kultur, Osterode, Partizipation, Termine | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für ***Nur im Harz*** Workshop-Reihe für Juleica!

2. Jugendforum “Partnerschaft für Demokratie” 2018 am 21. Juni

Die wichtigsten Infos zur Veranstaltung:

  • Zeit: 17 Uhr
  • Ort: Rittersaal des Landkreises in der Bürgerstraße 64 in Göttingen
  • Nähere Infos: auf Flyer und Plakat
  • Anmeldung: kurze Nachricht mit Name, Alter und Wohnort an untenstehende E-Mailadresse genügt als Anmeldung
  • Fahrtkosten: können übernommen werden
  • Für Verpflegung ist gesorgt.

Mail an Jonas Huwald

Partnerschaft für Demokratie Landkreis Göttingen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freizeit, Partizipation, Termine | Kommentare deaktiviert für 2. Jugendforum “Partnerschaft für Demokratie” 2018 am 21. Juni

Von “Swing Girls” bis “Lotterbuben”: Jugendkulturen gegen den Nationalsozialismus

Swing heil!” – Workshop zu Jugendkulturen gegen den Nationalsozialismus…

Wie war es eigentlich, vor und während des Nationalsozialismus Jugendliche*r und gegen den Nationalsozialismus zu sein? Warum wurden auch Jugendliche in Konzentrationslagern eingesperrt? Was genau war überhaupt ein Konzentrationslager und was war Zwangsarbeit?

Mit diesen Themen beschäftigen wir – das Team von „Respekt für Vielfalt” – uns gemeinsam mit euch auf einer Workshop-Fahrt nach Moringen.

Wann? Vom 27. Juli bis 29. Juli 2018.

mit Besuch der Gedenkstätte des ehemaligen Jugend-KZ Moringen

Denn in Moringen, einer Kleinstadt in der Nähe von Göttingen, befand sich zur Zeit des NS ein Konzentrationslager, in das ab 1940 Jugendliche verschleppt wurden, die als sogenannte „Asoziale” oder wegen rassistischer Ideologien verfolgt wurden – teilweise, nur weil sie verbotene Musik gehört haben. Die teilweise erst 12-Jährigen mussten schwerste Zwangsarbeit leisten und wurden körperlich und seelisch misshandelt.

Wer waren sie und wieso wurden sie nach Moringen gebracht? In einem Workshop mit Andreas Kohrs vom Verein der Gedenkstätte Moringen tauchen wir in die Geschichte widerständiger Jugendkulturen ein und am historischen Ort wollen wir uns die Geschichte der Jugendlichen erschließen.

Am 27. Juli werden wir um 12 Uhr mit dem Bus zusammen vom Göttinger Bahnhof aus anreisen und starten in den Workshop.

Am 28. Juli besichtigen wir das Gelände des ehemaligen KZ Moringen und am dritten Tag nehmen wir uns vor der Rückreise Zeit, um das Erlebte zusammen zu verarbeiten und Pläne für die Zukunft zu schmieden. Geplant ist auch ein Folgeworkshop im Herbst, bei dem man Swing tanzen lernen kann.

Übernachtet wird im Juli im Alternativen Tagungshaus „Alte Schule Fredelsloh”, wo wir auch gemeinsam kochen, spielen, Filme schauen können usw.

Wenn ihr im Landkreis Göttingen wohnt, zwischen 14 und 18 Jahren alt seid und mitkommen wollt, könnt ihr euch bei uns anmelden. Und falls ihr nur weniger Teilnahmebeitrag zahlen könnt als 30,-€, dann sagt uns gerne Bescheid – wir finden eine Lösung!

Noch Fragen? Dann meldet euch bei uns:

Mara: abdula@landkreisgoettingen.de // 0151 44035178

Lea: fischer.l@landkreisgoettingen.de // 0151 44035177

Moritz: keppler@landkreisgoettingen.de // 0151 40659923

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Freizeit, Kultur, Termine | Kommentare deaktiviert für Von “Swing Girls” bis “Lotterbuben”: Jugendkulturen gegen den Nationalsozialismus

Easy-DSGVO für Vereine, Verbände und andere

Wer sie noch nicht auf seiner Homepage hat, kann sich aus seiner Angsstarre lösen: eine rechtssichere Datenschutzerklärung ist leichter erstellt als durchgelesen.

Möglich machen es sogenannte Datenschutzerklärungs-Generatoren, die u. a. von grösseren Anwaltskanzleien angeboten werden. Dort werden diverse Daten und Parameter abgefragt und auf dieser Grundlage eine rechtsgültige Datenschutzerklärung erstellt. Diese kann kopiert und in die entsprechende Seite eingefügt werden.  Zu empfehlen wäre z. B. der Datenschutzerklärungs-Generator der DGD (Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH), welche mit einem Anwalt für IT- und Datenschutzrecht kooperiert. Der Service ist kostenlos.

Der Link kann zusammen mit dem Link des Impressums in den Footer (unterstes Teil einer Website) gepackt werden, um das Hauptmenü schlank zu halten.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien | Kommentare deaktiviert für Easy-DSGVO für Vereine, Verbände und andere

Hann. Münden: Open Sports-Angebot am Freitag, den 25.05.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hann. Münden: Open Sports-Angebot am Freitag, den 25.05.

Erstes Jugendtreffen Region GÖ/NOM: “Dorfkidz unite”

Bild könnte enthalten: TextZusammen mit der Jugendgruppe BASTA aus Northeim starten “Die Falken” diesen Freitag eine neue Jugendprojektgruppe für die Region Göttingen/Northeim. Sie trifft sich ab dann jeden 1. Freitag im Monat in Räumen in der Göttinger Innenstadt, Obere-Masch-Straße 10a, um gemeinsam Projekte und Aktionen für die Region zu planen, zusammen zu quatschen, zu kochen und zu feiern. Und dann jeden 3. Freitag im Monat für gemeinsam geplante Aktionen in der Region.
Wer Geld für die Anreise braucht, kann es zurück bekommen!

www.falken-goettingen.de.
https://www.facebook.com/Dorfkidz-unite-207030333218261/

 

Veröffentlicht unter Freizeit, Gemeinden, Partizipation, Termine | Kommentare deaktiviert für Erstes Jugendtreffen Region GÖ/NOM: “Dorfkidz unite”

HMÜ: „Sex. Kindesmissbrauch & Instrumentalisierung dch. extreme Rechte“

Das Projekt „Respekt für Vielfalt – Gemeinsam gegen Menschenfeindlichkeit“ lädt ein zur Veranstaltung „Sexueller Kindesmissbrauch und die Instrumentalisierung durch die extreme Rechte“ am 23.05.2018 in Hann. Münden im Mehrgenerationenenhaus (MGH).

Hintergrund:
Der Fall von sexuellem Missbrauch in der Stadt Hann. Münden im Spätsommer 2017 hat die Bevölkerung, aber auch Institutionen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, überrascht. Erst die Ermittlungen gegen den inzwischen verurteilten Täter haben eine Vielzahl von uns auf das Geschehen aufmerksam gemacht. Anschließend waren in der Zivilgesellschaft, u.a. in sozialen Netzwerken, teilweise die Empörung und der Ruf nach autoritären Lösungen spürbar, wie er etwa in Internetkommentaren wie „In diesem System gibt es keine gerechte Strafe für so etwas!“ sichtbar wurde.
Eine solche Fokussierung auf die Täterseite und der Ruf nach ‚harten Strafen‘ in der Diskussion um sexuellen Missbrauch sind wiederkehrende Phänomene. Die Art und Weise, in der sexualisierte Gewalt so immer wieder gesellschaftlich diskutiert wird, lässt leider auch Anschlussfähigkeiten für die Agitation von extrem rechten Organisationen offen. Seit Jahren versuchen Neonazis das Thema etwa mit Kampagnen wie „Todesstrafe für Kinderschänder“ zu instrumentalisieren. Aber auch in der Neuen Rechten gibt es Anknüpfungspunkte an das Thema durch die Inszenierung eines Bildes von „dem übergriffigen Fremden“.
Dabei bleiben viel zu häufig die Fragen offen, wer sich eigentlich um die Belange der Betroffenen interessiert, sie unterstützt und wie wir alle präventiv handeln können.
Das Modellprojekt Respekt für Vielfalt des Landkreises Göttingen möchte diesen lokalen Anlass dazu nutzen, um Sie, also alle Mitarbeiter*innen Ihrer Einrichtung, einzuladen sich zu informieren und mit Ihnen gemeinsam zu diskutieren. Dabei soll sowohl das Thema sexueller Kindesmissbrauch als auch die Gefahr der Instrumentalisierung durch die extreme Rechte zusammen mit zwei Fachreferent*innen behandelt werden.

Veranstaltung: Sexueller Kindesmissbrauch und die Instrumentalisierung durch die extreme Rechte
Datum: Mittwoch, 23. Mai 2018
Uhrzeit: 18 Uhr
Ort: Geschwister-Scholl-Haus, großer Saal im EG (Friedrich-Ludwig-Jahn Str. 4, Hann Münden)
Als Referent*innen werden zwei Fachleute bei der Veranstaltung sein und jeweils ein Input geben. Maren Kolshorn ist Mitarbeiterin beim Frauen-Notruf e.V. – Fach- und Beratungszentrum sexuelle und häusliche Gewalt in Göttingen. Sie bietet seit Jahren traumapädagogische Unterstützung und Beratung für Betroffene und leistet Aufklärungsarbeit zum Thema sexuelle und häusliche Gewalt. Enrico Glaser von der Fachstelle Gender und Rechtsextremismus der Amadeu-Antonio-Stiftung aus Berlin arbeitet seit langem zur Instrumentalisierung des Themas sexueller Missbrauch durch Neonazis und hat bereits Kommunen, etwa den Landkreis Barnim, bei der Auseinandersetzung mit dem Thema begleitet.
Dank gilt dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hann. Münden für die Zusammenarbeit im Vorfeld und für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Veröffentlicht unter Fortbildungen, Hann. Münden, Jugendschutz, KJB Landkreis, Termine | Kommentare deaktiviert für HMÜ: „Sex. Kindesmissbrauch & Instrumentalisierung dch. extreme Rechte“

Hann. Münden: Workshop zur Jugend-Beteiligung

Du möchtest in der Politik mitmischen?
Du willst dabei sein, eine landesweite Online-Plattform für Jugendbeteiligung zu organisieren?
Du hast Lust, etwas zu bewegen?

Dann komme zum Workshop „We decide“ am Freitag, den 13.04.2018 um 16 Uhr im Geschwister-Scholl-Haus (Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 4). Das ganze kostet natürlich nichts.

 

Anmelden kann man sich unter martina.goertler@stadtjugendring-muenden.de oder telefonisch unter 05541 – 75299 oder – 6526.
Gestalte deine Zukunft mit!

„We decide“ ist ein Workshop vom Landesjugendring Niedersachsen e.V., Mehr!Generationenhaus Hann. Münden und Stadtjugendring Hann. Münden e.V.

Veröffentlicht unter Freizeit, Hann. Münden, Partizipation, Termine | Kommentare deaktiviert für Hann. Münden: Workshop zur Jugend-Beteiligung